Neuigkeiten

Wie können wir Ihnen helfen?

Neuigkeiten zu chargeBIG

Scroll

PRESSE

INPUT-Projekt GELaZ erfolgreich abgeschlossen

MAHLE chargeBIG als assoziierter Partner und Ladeinfrastrukturlieferant im GELaZ-Projekt. Am 9.12.2021 wurde das im Rahmen des Programms INPUT („Intelligente Netzanbindung von Parkhäusern und Tiefgaragen“) vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg geförderte Projekt GELaZ (Gemeinschaftsdienliche Energie-Ladezellen) im Rahmen eines Online-Workshops abgeschlossen.

Auszeichnung China Automotive and Parts Industry Development and Innovation Award 2021

MAHLE wurde vor Kurzem von chinesischen Automobil-Fachmedien mehrfach ausgezeichnet. Markt zu etablieren, startete chargeBIG diesen Monat sein erstes Hardware-Demonstrationsprogramm im MAHLE Forschungs- und Entwicklungszentrum in Changshu. Darüber hinaus entwickelt chargeBIG eine auf die Nutzungsgewohnheiten chinesischer Verbraucher zugeschnittene Software, die voraussichtlich in der ersten Hälfte des Jahres 2022 auf den Markt kommen wird.

Förderung von Ladeinfrastruktur im Gewerbe

Förderung von Ladeinfrastruktur für Flotten und Mitarbeiterparkplätze durch das BMVI. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert künftig den Aufbau von Ladeinfrastruktur an Mitarbeiterparkplätzen, für Elektrofahrzeuge betrieblicher oder kommunaler Flotten sowie für Dienstfahrzeuge. Die neue Förderrichtlinie „Nicht öffentlich zugängliche Ladestationen für Elektrofahrzeuge – Unternehmen und Kommunen“ ergänzt die Elektromobilitätsförderung um einen wichtigen Baustein.

Schulz Group baut Ladeinfrastruktur weiter aus

Management-Holding „Schulz Group GmbH“ installiert 22 Ladestationen für Elektroautos am Headoffice in Ravensburg-Erlen. Statt klassischen Tankstellen und Verbrennern setzt die Ravensburger Schulz Group ab sofort auf dezentrale Ladestationen und setzt damit ein Zeichen für die Elektromobilität. Für viele Menschen ist die E- Mobilität noch immer ein Angebot der fernen Zukunft, dabei gehört diese längst zu unserem Alltag. Zukünftig werden immer mehr Autos mit Elektromotoren auf den Straßen unterwegs sein und das Bild der Mobilität nachhaltig verändern. Der Plan der Bundesregierung sieht dabei im Jahr 2030 zehn Millionen E-Autos und circa eine Millionen Ladepunkte in Deutschland vor. Mit steigenden Zulassungszahlen für Elektroautos muss sich auch die Anzahl der Lademöglichkeiten erhöhen.

MAHLE kündigt Schnellladelösung für E-Autos an

Der Technologiekonzern MAHLE hat auf der IAA Mobility 2021 angekündigt, das Angebot an intelligenten Ladelösungen für E-Autos auszubauen. Die bisher knapp 1.000 installierten chargeBIG Ladepunkte für Langzeitparker erfahren mit dem neu vorgestellten „chargeBIG POWER“ Lademanagementsystem eine wichtige Ergänzung zum Schnellladen mit Leistungen bis 750kW. chargeBIG POWER baut auf dem bewährten chargeBIG Prinzip auf: Das Lademanagementsystem lässt sich preiswert in die vorhandene Infrastruktur integrieren. Insbesondere entlang der Fernstrecken, wo es heute nochan Schnelllademöglichkeiten fehlt. Das Ladesystem steuert die Lastverteilung innerhalb des Stromnetzes intelligent, so dass möglichst viele E-Fahrzeuge gleichzeitig am vorhandenen Netzanschluss geladen werden können. Der Nutzer kann durch die Wahl des Tarifs die Ladeleistung bestellen, welche zu seinem E-Fahrzeug oder der Reiseplanung passt. Zudem ist die Bedienung der Ladepunkte kinderleicht.

Inbetriebnahme der Ladelösung chargeBIG bei der Marquard & Bahls AG in Hamburg

Bereits am 29. Juni erfolgte die Inbetriebnahme der Ladelösung chargeBIG bei der Marquard & Bahls AG in Hamburg. Marquard & Bahls entschied sich für die zukunftssichere Ladelösung von MAHLE, da chargeBIG zum einen einfach erweiterbar und zum anderen eichrechtskonform ist. Aktuell sind bereits 32 Ladepunkte auf zwei Parkebenen installiert und damit knapp ein Viertel aller Mitarbeiterstellplätze elektrifiziert. In Zukunft kann um zusätzliche 32 Ladepunkte erweitert werden, ohne dass weitere Kosten für die Unterverteilung anfallen.

Social wall